Sommerkino-Gastronomie am Augartenspitz
5. Juli bis 31. August 2012
___________

Startprojekt Augarten

___________
MENÜ
Unsere Welt ist im Wandel.
Und damit auch die Welt des Essens.
Wir können den Wandel
schicksalhaft hinnehmen –
oder ihn bewusst
zu unserem Vorteil gestalten.
Hanni Rützler

Das Gute liegt so nah

Mit dem Projekt Grünstern startet 2012 eine Initiative für eine alternative Lebensmittel-Nahversorgung in der Stadt. Biologische, saisonale und regionale Produkte, direkt aus Wien und dem Wiener Umland, CO²-neutral transportiert mit Fahrrädern und Solarstrom betriebenen Elektrofahrzeugen, bilden die Basis für nachhaltig gutes Essen.

Grünstern ist ein Pilotprojekt der radikalen Vereinfachung unserer aus den Fugen geratenen Ernährungskultur. Das Gute liegt so nah, denn jenseits von Supermarkt-Hochglanzprodukten, klimabedrohenden Lebensmittelindustrien und globalem Transportwahnsinn findet man in unmittelbarer Nähe kleine Landwirtschaftsparadiese, die mit Frische, Qualität und Vielfalt überzeugen.

Diese kulinarische Wunderwelt vor unserer Haustüre präsentiert Grünstern zum Sommerkino 2012 mit der Gartenküche. Johann Reisinger, Mastermind der modernen Naturküche, zaubert genial einfache Gerichte und zelebriert den Geschmack purer Lebensmittel, die erntefrisch direkt von den Feldern der Wiener KleinproduzentInnen stammen.

Cultura bezeichnet im lateinischen die Bearbeitung, die Pflege und den Ackerbau, damit avanciert der Kinosommer im Augarten zu einem Kultur-Erlebnis im ursprünglichsten Sinn des Wortes.


Viel Vergnügen dabei wünscht
Ernst Kieninger

___________________

Die Bio-Cooperative

___________________
MENÜ
Das Richtige muss wachsen,
jenseits von Staat und Privat weisen zivilgesellschaftliche Initiativen
Pfade zum guten Leben.
Ein Schlüssel dazu ist eine radikal
auf ihre natürlichen Grundlagen
konzentrierte, neue Ernährungskultur.
Ernst Kieninger

Die Bio-Cooperative

Grünstern bringt das Naheliegende zusammen, vernetzt die kleinen, feinen ProduzentInnen – enthusiastische Biobauern aus Stammersdorf, Gärtnereien der Vielfalt aus dem Donaufeld oder die Gemeinschaftsgarten-Initiativen aus der Lobau sowie aus dem Augarten – und schafft die Absatzbasis für ein zukunftsfähiges Nahversorgungskonzept.

Liebevoll angebaute, geschmacksintensive Lebensmittel aus nächster Umgebung für BürgerInnen, die wissen, dass regionale Herkunft, Qualität und Frische einfach zusammengehören.

Grünstern ist ein gemeinwohlorientiertes, partizipatives und beteiligungsoffenes Projekt, das ganzheitlich die Fragen des guten Essens auch mit jenen des guten Lebens verknüpft.

Grünstern fördert Prosumenten und nicht Konsumenten, BürgerInnen und ProduzentInnen begegnen sich auf Augenhöhe, in den Gemeinschaftsgärten öffnen sich Perspektiven kooperativer Landwirtschaft und gelebter Ernährungssouveränität.

______________________

Grünstern Gartenküche

______________________
MENÜ
Ich denke, dass ich
natürlich eine
radikale Küche habe –
eine radikal
natürliche Küche.
Johann Reisinger

Das gastronomische Gesamtkonzept

In der Grünstern-Gartenküche wird die einfache und natürlichste Form der Lebensmittelverarbeitung vor Ort zum Programm. Was über Jahrhunderte selbstverständlich war, köstliche Gerichte aus frischen, regionalen Zutaten zu kreieren, ist heute – in Zeiten der weltumspannenden Transportlogistiken und alle Jahreszeiten ausblendenden Tiefkühlketten – erst wieder zu entdecken.

Johann Reisinger gilt als Mastermind der Neuen Natürlichen Küche. Sein Ziel ist es, bei jedem Gericht den Reichtum, die ganze Dimension an Genuss und Geschmack frischer Lebensmittel erlebbar zu machen. Grünstern freut sich sehr, Johann Reisinger für die diesjährige Sommerkino-Gastronomie am Augartenspitz gewonnen zu haben.

Die Grünstern-Gartenküche repräsentiert ein konsequent auf ausschließlich lokale ProduzentInnen ausgerichtetes Gastronomie-Konzept, das pure, täglich gartenfrisch aus der unmittelbaren Umgebung stammende Lebensmittel in den Mittelpunkt stellt. Ganz wesentlich ist hierbei die Frage der Herkunft. Johann Reisinger und sein Team beziehen alle Produkte direkt bei den Landwirten, Gärtnereien und bei den kooperierenden Gemeinschaftsgärten. Dieser direkte Kontakt sichert höchste Qualität und Authentizität.

Neben einer fixen Karte gibt es einen Tagesteller der Vielfalt – in Kooperation mit Arche Noah bringt Grünstern täglich neue alte Sorten, eine unglaubliche Vielfalt, die vor unserer Haustüre wächst, auf den Teller.

 

Besucherinfos

____________

Speisekarte

____________
MENÜ

Sommer-Butterbrot

Waldbauernfladenbrot, Bauernbutter, Gartenkräuter & Blüten nach Wahl
€ 2,70

Gemüsesuppe aus den Gärten Wiens

Tagfrisches Gemüse, je nach Wetter kalt oder warm
€ 2,90

Ziegenfrischkäse und Paradeiser-Vielfalt

Ziegenkäse mit marinierten alten Paradeisersorten, Salbeichips, Brot
€ 6,90

Einkorn-Urgetreide

Getreidesalat aus Waldviertler Urgetreide mit Fruchtgemüse,
Gartenmelde & kalt gepresstem Öl
€ 4,50

Geräucherter Fisch & Erdäpfel

Forellen- oder Saiblingfilet, Erdäpfelschaum, Kapuzinerkresse, Brot
€ 6,90

Feuerflecken aus Waldstaudenroggen

Mit Gemüsecreme & frischen Kräutern, Rohschinken oder Lardo (Vulcano)
€ 4,50

Garten-Burger

Saftiger Rindfleischburger vom Waldviertler Blondvieh, Bergkäse,
Paradeiser, Salat, roter Zwiebel, Bauernsenf, Ketchup
€ 6,90

Bio-Mangalitza-Bratwürstel

Wiener Bratwurst-Spezialitäten mit Waldviertler Senf, Brot
€ 4,50

Österreichischer Käseteller

Büffelmilch-Camembert, Ziegenmilch-Frischkäse,
Vorarlberger Alp-Bergkäse, Marillen, Lavendel, Brot
€ 5,90

Gartenfrisches Arche-Noah-Sommergemüse

Gemüse-Raritäten vom Feuer aus den Gärten Wiens, frische Kräuter
€ 6,90

Gebratene Bio-Erdäpfel aus der Lobau

Erdäpfel-Spezialitäten direkt aus biologischer Landwirtschaft in der Lobau
€ 3,50

Bio-Eis vom Eis-Greißler

Feinste Eis-Spezialitäten mit tagesfrischen Sorten
1/2/3 Kugeln € 1,30 / € 2,20 / € 3,00

 

Aktuelle Speisen siehe Tageskarte vor Ort

 

MENÜ

 

 

___________________

Bio-Coop-Partner

___________________
MENÜ
In Zukunft wird
unser Essen neue
Geschmacksrichtungen
haben. Sie heißen
Nähe, Emotionalität,
Identität und Sinn.
Hanni Rützler
Gemüseraritäten, alte Sorten
Bio-Burger
Bio-Erdäpfel
Bio-Gemüse
Bio-Gemüse, Alte Sorten
Bio-Gemüse, Alte Sorten
Bio-Eis
Paradeiser-Vielfalt, Kräuter und Asia-Salate
Bio-Gemüse Demeter
Bio-Gemüse, Alte Sorten
Bio-Gemüse, Kräuter, Obst
Bio-Gemüse, Kräuter
Geräucherte Forellen
Büffel- und Ziegenkäse-Spezialitäten
Brot
Getreide-Spezialitäten
Apfelsaft und Traubensaft
Tee, Gewürze
Vorarlberger Rohmilch-Alpkäse
Bio-Mangalitza-Bratwürstl
___________________

Garten-Filmfestival

___________________
MENÜ

23.–31. August, Open Air am Augartenspitz

Längst ist der Garten nicht mehr nur Rückzugsort, ein weltabgewandtes Refugium zur Erholung, sondern ein gesellschaftlich höchst relevantes Aktionsfeld. Gärten werden zu Möglichkeitsorten für selbstbestimmte, demokratisch organisierte Nahraum-Ökonomien, zu Versuchsstationen, die im Kleinen schon eine nachhaltigere Welt, Organisationsformen einer zukunftsfähigen Gesellschaft erproben. Das Garten-Filmfestival präsentiert Projekte der Hoffnung, beispielhafte Initiativen – und macht Konturen einer großen Gegenbewegung sichtbar.


Beginn 21:00 Uhr
Download: Filmprogramm (pdf, 400KB)

______________

Besucherinfos

______________
MENÜ

Gartenküche am Augartenspitz
5. Juli–31. August, täglich 18:00-24:00 Uhr

Sommerkino am Augartenspitz
Kino wie noch nie/Viennale wie noch nie
5. Juli–23. August, Filme täglich 21:30 Uhr
www.kinowienochnie.at

Garten-Filmfestival
24.-31. August, Filme täglich 21:00 Uhr
www.filmarchiv.at

Obere Augartenstraße 1e, 1020 Wien
Info-Hotline: 0800 808 133
augarten@gruenstern.at





Impressum

Medieninhaber und Herausgeber: Filmarchiv Austria, Obere Augartenstraße 1,
1020 Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Ernst Kieninger

Texte: Ernst Kieninger, Johann Reisinger
Fotos: Gerhard Wasserbauer; Stefan Liewehr; Sabine Maier, Matthias Partmann; Filmarchiv Austria

Gestaltung: Lichtwitz Leinfellner visuelle Kultur KG
Umsetzung: noebl.com